Konzept und Umsetzung

Konzept

Sensoren

  • BME280: Temperatur[°C], Druck[hPa], relative Feuchte [%]
  • LDR: Helligkeit, dimensionslos (0..100)

Kommunikation

Das ESP-Board ist mit dem lokalen WLAN verbunden und überträgt die Sensordaten in die Datenbank beim Web-Provider. Dazu wird über den Aufruf einer HTML-Seite ein php-Skript ausgeführt, das die Datenbank befüllt. Der Timestamp des Datensatzes stammt dabei vom DB-Server.

  • Aktuelle Daten: ein Datensatz je Minute, gemittelt über 10 Messwerte, max. 360 Datensätze
  • Wochendaten: ein Datensatz alle 10 Minuten, über aktuelle Daten je Minute gemittelt, max. 1008 Datensätze (10080min=168h=7d)
  • Monatsdaten: ein Datensatz je Stunde, über aktuelle Daten gemittelt, max 744 Datensätze (365,25d)
  • Jahresdaten: wie Monatsdaten, aber max. 8766 Datensätze

Visualisierung

Die Daten werden mit php aus der Datenbank ausgelesen und mit jpgraph visualisiert. Über Woody snippets werden die php-Skripte in WordPress eingebunden.

Verbindungen

Schaltung

Programmierung

  • Arduino-IDE für ESP2866
  • Brackets für php
  • WordPress

Bauteile

  • ESP2866
  • BME280
  • LDR + Widerstand ~1k, je nach LDR
  • OLED-Display 128 x 64
  • Touch-Board oder Taster (Display an/aus, mit 3min Display-TimeOut)
  • Platine oder „fliegende Verkabelung“
  • Gehäuse
  • USB-Kabel
  • USB-Netzteil

Display

OLED-Display mit 128 x 64 Pixel. Für die Ausgabe der Sensordaten wäre ein OLED-Display mit 128 x 32 Pixel ausreichend.

Skripte & Code: … folgen …